Wohn- und Lebensräume

Die Wohngemeinschaft Maria-Martha bietet Platz für 109 Menschen mit geistiger Behinderung. Ehemalige Funktionsgebäude des Klosters St. Marienstern wurden aufwändig renoviert und bieten den Bewohner_innen ein gemütliches zu Hause.

RLE_8394 kleinIm Annahaus wohnen 35 Männer und Frauen in 7 Doppel- und 22 Einzelzimmern in vier Wohngruppen. Daneben gibt es zwei Kurzzeitpflegeplätze. Das Martinshaus bietet Platz für 7 Männer in 7 Einzelzimmern. Im Josefshaus leben 38 Frauen ebenfalls in vier Wohngruppen mit 14 Doppel- und 12 Einzel- zimmern. Das Teresahaus ist als Wohnpflegeheim konzipiert. 14 schwerstbehinderte Menschen finden in großzügigen Einzel- und Doppelzimmern ihren Bedürfnissen entsprechende Wohn- und Teilhabemöglichkeiten. Wenige Gehminuten vom Kloster entfernt befindet sich eingebettet in den Gebäudekomplex der Werkstatt St. Michael die Außenwohngruppe (AWG) mit insgesamt 14 Plätzen.

RLE_8413 klein ZuschnittAlle Häuser sind barrierefrei, ausgenommen das Martinshaus und die AWG. Die Zimmer sind so weit wie möglich nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner_innen eingerichtet. Die Sanitärbereiche sind direkt von den Wohnräumen aus zu erreichen. Zu jeder Wohngruppe gehört ein geräumiger Gemeinschaftsraum mit gemütlichen Sitzgruppen, Fernseher und Musikanlage. Hier kommen die Bewohner_innen zum gemeinsamen Fernsehen, Musik hören, Reden und feiern zusammen. Eine gut ausgestattete Küche, Pflegebäder, Hauswirtschafts- und Lagerräume ergänzen das Raumangebot. Die Mahlzeiten werden in der Regel in Gemeinschaft eingenommen.

RLE_8351 kleinJedes Haus verfügt über einen Gartenbereich, in dem die Bewohner_innen sich aufhalten und gärtnern können, die AWG verfügt zudem über einen Außensitzplatz. Den Bewohner_innen des Annahauses steht eine große Terrasse zur Verfügung mit herrlichem Blick auf das Klosterwasser und den Lippe-Park.

Derzeit entsteht auf ca. 1000 m² ein Natur- und Erlebnisgarten mit Lagerfeuerplatz, Grillplatz, vielfältigen einheimischen Sträuchern, Stauden, schattenspendenden Bäumen und lauschigen Sitzecken. In diesen Garten eingebettet ist das Therapiebecken, welches sich im Sommer großer Beliebtheit erfreut.

Mitten in Panschwitz-Kuckau mit seiner guten Infrastruktur gelegen, bietet die Wohngemeinschaft Maria-Martha ideale Wohn- und Lebens- bedingungen. Begleitung und bedarfsgerechte Unterstützung erfahren unsere Bewohner_innen durch engagierte Mitarbeiter_innen. Ihr Anspruch ist es, jeder Bewohnerin und jedem Bewohner zu einem Leben in größtmöglicher Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit zu verhelfen.