Erntedankfest in der Internen Tagesstruktur

Er ist riesengroß, mindestens 1 Meter im Durchmesser könnte man denken. Am Ende hat er nur die halbe Größe. Aber wenn man ihn das erste Mal sieht, riesig. Die Birnen daneben wirken winzig. Auch die Äpfel und die Nüsse. Aber nur neben ihm, dem Kürbis aus Opitzen`s Garten.

Und genau dieser wunderschöne Kürbis, riesengroß, steht heute, am 10. Oktober, in der IT. Denn wir feiern Erntedank. Nach einem Sommer voll Sonnenschein. Und viel zu wenig Regen. Und doch sind die Früchte gewachsen. Auf den Feldern, in Gärten und Wäldern konnte geerntet werden. Wir wollen Gott dafür danken. Danken für die leckeren Kuchen, welche wir mit selbstgepflückten Äpfeln backen konnten. Für Gemüsesalate, deren Früchten in unserem kleinen Garten hinter dem Haus gewachsen sind. Und auch für die Marmelade, welche wir gekocht haben. Sie wird uns den kommenden Winter versüßen.

Danken ist sehr wichtig. Das wollen wir heute tun. Mit Liedern, mit Texten zum Vortragen, mit Gedanken, die jeder von uns hat. Die große Festtafel ist gedeckt, mit selbst gebackenen Brötchen und Kuchen. Lecker! Und alle lassen es sich schmecken. Und warten schon. Worauf! Auf die Suppe, welche nächste Woche gekocht wird. Aus dem Kürbis, dem riesengroßen. Und glaubt es oder nicht. Wir könnten das ganze Dorf einladen und jeder würde satt werden. So groß ist er.