Vogelhochzeit im Bautzener Theater

Ein kleines, feines Erlebnis war die Fahrt der Internen Tagesstruktur Gruppe ins Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen. Auf dem Programm stand das Theaterstück „Die Vogelhochzeit“, welches vom Sorbischen National-Ensemble Bautzen aufgeführt wurde.
Ein Erzähler leitete durch die eher unge- wöhnliche Handlung. Die Maus verliebte sich in den Raben und wollte fliegen lernen. Mit ihrem Anliegen ging sie zum Schwarzen Müller, der natürlich dem Wunsch auf seine gemeine Weise nachkam und das Mäuschen kurzerhand in eine Fledermaus verwandelte. Der Rabe musste nun mit Hilfe des Publi- kums herausfinden, welche aus den ganzen Fledermäusen nun sein Mäuschen war, wobei ihn das Publikum mit vollem Einsatz unterstützte. Liebevoll gestaltete, aufwendige Kostüme kamen zum Einsatz, es wurde viel gesungen und das Stück wurde musikalisch vom Orchester begleitet. Unsere Bewohner_innen waren emotional in die Handlung eingetaucht. Die jeweilige Stimmung stand einigen deutlich ins Gesicht geschrieben. Die einstündige Vorstellung begeisterte das Publikum und als endlich das bekannte Vogelhochzeitslied angestimmt wurde, sangen und summten alle nach bestem Wissen mit.

Auch in anderen Häusern wurde die Tradition der Vogelhochzeit aufgegriffen. So wurde zum Beispiel im Teresahaus ein Nachmittagskaffee unter diesem Motto gestaltet, bei dem die ansprechende Raumgestaltung mit kunstvollen Vogel-Dekorationen, Gezwitscher im Hintergrund und hübschem Vogel-Gebäck auf den Anlass Bezug nahm.