Sommer 2017 in der Internen Tagesstruktur

Diesen Beitrag schrieb unsere Mitarbeiterin Anna aus Ungarn…

Die Interne Tagesstruktur hat ihren Urlaub mit einem festlichen Mittagessen begonnen. Mit solchen Tagen könnte man eigentlich jede Woche beginnen. 😛
Diesem Mittagessen ging eine richtige Vorbereitung voraus. Alle haben mitgeholfen beim Einkaufen, beim Putzen des leider wieder mal schmutzigen Grills, beim Feuer machen. Wir haben uns aus der im Frühling neu eingerichteten Blumenkiste von unserem Garten Salate gepflückt, und mit den Bewohnern zusammen zum Essen vorbereitet. Die Männer haben die Würstchen gegrillt. Über diese Blumenkisten freuen wir uns immer sehr, da wir auch Kräuter eingepflanzt haben und nach der Idee von Franziska Ziesch haben wir den sonnigen Tag mit frischer kalter Minze-Limonade genossen. Hier ein paar Bilder:

Ohne Ronny Krüger könnte man sich eine solche Feier gar nicht vorstellen! 😊 Er bringt gute Laune und seinen Sinn für Humor möchten wir nicht vermissen. Oder den Nudelsalat von Claudi, der richtig lecker ist! 😊

Unser erster Ausflug war in Hoyerswerda gewesen. Zuerst haben wir einen kurzen Umweg gemacht, weil wir den Krabatt-Mühle auch sehen wollten. Wir haben dort einen richtig schönen Vormittag erlebt, den wir mit einem Mittagessen beschlossen haben.

Unser letzter Ausflug war im Kamenz am Donnerstag. Wir wollten den Ziegenpark besuchen. Die schönsten Erlebnisse waren für die Bewohner, den Pfau zu bewundern, weil er in seiner ganzen Pracht gestanden hat und die kleine Ziege, die noch nicht laufen kann, sondern nur springen. 😊 Sie waren wirklich sehr süß.

Nach dem Besuch haben wir noch auf dem Spielplatz Spaß gehabt. Wie die Bilder zeigen, Schaukeln tut nicht nur Kindern gut. 😊

Alles im allem haben uns diese zwei Woche sehr gefallen. Wir haben wirklich schöne Erlebnisse gesammelt und wir hatten Zeit füreinander gehabt. Es war besonders gut, dass alle Bewohner die Möglichkeit gehabt hat an den Programmen teilzunehmen. Die Organisation mit den Kollegen zusammen hat das Gemeinschaftsgefühl zwischen uns verstärkt. Für diese Erfahrung bin ich sehr dankbar.😊