Ausflug ins Hygienemuseum und auf den Striezel-Markt

Unsere Martinshäusler fuhren am 1. Dezember nach Dresden mit dem Ziel den Weihnachtsmarkt zu besuchen und noch einige Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Warm angezogen freuten sie sich auf den ersten Dezembertag.

Als Highlight, das den Tag besonders macht, besuchten sie das Hygienemuseum um sich etwas zu bilden. Dabei konnte einer unserer Bewohner seinen Freunden anhand eines Skelett Modells die Verletzung seines Fußes zeigen. Eine Bewohnerin probierte sich in der Erlebnisstrecke der Sinne aus und wieder andere interessierten sich für die Geschichte des Museums. Es gab viel zu erkunden und es war sehr interessant und wissenswert. Da ließ man sich auch eines Besseren belehren und baute Vorurteile ab.

Danach besuchten alle ein Restaurant der besonderen Art. Dort konnte man sich Burger nach den eigenen Wünschen auf einem Tablet erst zusammenstellen und anschließend auch gleich so bestellen. So konnten alle zeigen, wie gut sie mit der modernen Technik umgehen können. Man konnte sogar in die Küche schauen und zusehen, wie die Brötchen gebacken werden.

Gestärkt besorgten wir danach die Geschenke und besuchten im Anschluss den Striezel Markt. Dieser war sehr voll, aber er stimmte uns auf das Weihnachtsfest ein. Zufrieden fuhr man nach Hause und freute sich über den gelungenen Ausflug.